Öko-sozialer Einkauf von Dienstkleidung

QuellePixelioWie können ökologische und soziale Kriterien beim öffentlichen Einkauf beachtet werden? Wie werden diese Anforderungen im Bereich Dienstkleidung umgesetzt?
Um die Chancen , Hindernisse und Perspektiven des öko-sozialen Einkaufs von Dienstkleidungen genauer zu klären, findet am 19.01.2011 eine Podiumsdiskussion  zu diesem Thema statt.

Teilnehmer/innen des Podiums:

- Dieter Mützelburg (Staatsrat im Finanzressort)
- Christoph Schäfer (Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie e.V.)
- Johanna Fincke (Christliche Initiative Romero / Kampagne für saubere Kleidung)

Moderation: Christopher Duis, Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk e.V.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Gewerkschaftshaus, Bahnhofsplatz 22.
Veranstalter dieser Podiumsdiskussion ist das Bremer entwicklungspolitische Netzwerk in Kooperation mit Arbeit und Leben Bremen sowie der Kampagne für saubere Kleidung.

hp_mathiessen„Klimakrise, Kriege, Hunger und Finanzkrisen - die Welt ist im Ungleichgewicht und Millionen von Menschen sind auf der Flucht. Alle Menschen sollen in Frieden und Würde leben können und eine faire Chance haben. Mit dem Pariser Klimaabkommen und den globalen Nachhaltigkeitszielen ist dafür der Rahmen gesetzt. Die Ziele sind, weltweit Armut und soziale Ungleichheit abzubauen, faire Handelsabkommen zu schließen und Fluchtursachen zu mindern. Die Arbeit von BeN leistet hierzu in Bremen einen wichtigen entwicklungspolitischen Beitrag.“

Maike Schaefer (Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.