Projekt-Dokumentation: Es geht auch anders!

HP_esgehtauchandersIm vergangenen Jahr hat sich das BeN auf vielfältigen Wegen für eine sozial und ökologisch verantwortliche Beschaffung eingesetzt und leistete damit einen wichtigen Beitrag zu einem nachhaltigen Einkauf in Bremen. Die Erfahrungen aus der Praxis sind in der nun erschienenen Projekt-Dokumentation nachzulesen.

Im Rahmen des Projekts wurden unter anderem die verantwortungsvolle Beschaffung verschiedener Produkte, die Schulung von Beschaffer/innen, sowie Chancen und Probleme thematisiert.

Neben einem Workshop unter dem Motto "Es geht auch anders - Verantwortliche Beschaffung in Bremen" organisierte das BeN Seminare und Veranstaltungen. Von der Bremer Bürgerschaft wurde zudem eines der fortschrittlichsten Vergabegesetze Deutschlands beschlossen.

Die nun erschienene Broschüre stellt die Fortschritte in Bremen dar und gibt Anregungen und Tipps für die Praxis. Sie ermutigt tätig zu werden und zeigt, dass positive Veränderungen im Bereich der nachhaltigen Beschaffung möglich sind.

Die Broschüre kann hier heruntergeladen (3,4Mb) werden.

Die Broschüre wurde erstellt mit Unterstützung von:
DGB, Arbeit und Leben, InWent und dem BeN, gefördert von InWEnt gGmbH aus den Mitteln des BMZ

hp_mathiessen„Klimakrise, Kriege, Hunger und Finanzkrisen - die Welt ist im Ungleichgewicht und Millionen von Menschen sind auf der Flucht. Alle Menschen sollen in Frieden und Würde leben können und eine faire Chance haben. Mit dem Pariser Klimaabkommen und den globalen Nachhaltigkeitszielen ist dafür der Rahmen gesetzt. Die Ziele sind, weltweit Armut und soziale Ungleichheit abzubauen, faire Handelsabkommen zu schließen und Fluchtursachen zu mindern. Die Arbeit von BeN leistet hierzu in Bremen einen wichtigen entwicklungspolitischen Beitrag.“

Maike Schaefer (Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.