Dokumentation Beschaffung von IT-Geräten

HP RainerSturm 112x95Am 29. November 2012 gab es ein Fachgespräch zur sozialverträglichen Beschaffung von IT-Geräten in Norderstedt - die Dokumentation der interessanten, sowie lehrreichen Veranstaltung ist nun online.

Bei vielen Produkten sind die Möglichkeiten von öffentlichen Einrichtungen auf ökologisch- und sozial-nachhaltig produzierte Waren umzustellen vorhanden, schwierig wird es, wenn es kaum eine Alternative zur herkömmlichen Produktionsweise gibt. Solch eine Produktgruppe sind Geräte der Informationstechnologie. Handys, Drucker oder PCs werden oft unter menschenunwürdigen Bedingungen in Ländern des Globalen Südens - besonders in Asien - zusammengesetzt. Auch wenn zunehmend auf Energieeffizienz und andere Aspekte ("Green IT") geachtet wird, ein Einhalten von Arbeits- und Sozialstandards ist meist nicht gegeben, auch ein Siegel oder Multi-Stakeholder-Initiative gibt es bisher nicht.

Umso schwieriger haben es schleswig-holsteinische Kommunen und das Land eine sozial-verträgliche Produktion einzufordern. Trotzdem ist der Dialog mit Beschaffungsstellen und das Suchen nach Möglichkeiten wichtig. Das Bündnis Eine Welt organisierte deshalb im November 2012 ein Fachgespräch zu dieser brisanten, wie spannenden Thematik und brachte wichtige Akteure aus Bund, Land und Kommunen zusammen, um sich als NGOs, Praktiker und Interessierte zu "sozialverträglicher Beschaffung von IT-Geräten" auszutauschen. Die Dokumentation der Veranstaltung findet sich hier.

hp_mathiessen„Entwicklungspolitik heißt für uns eine Politik der Entwicklungszusammenarbeit. Und eine Zusammenarbeit brauchen wir auch hier in Bremen mit allen Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, um unser Ziel zu erreichen: faire Arbeitsbedingungen und eine nachhaltige Entwicklung überall auf der Welt. Das BeN ist hier ein wichtiger Partner.“

Antje Grotheer (SPD, Vize-Präsidentin der Bremischen Bürgerschaft)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.