Faire Pause in der Bürgerschaft

KaffeEnde Mai konnten Bremer Politikerinnen und Politiker während einer Fairen Kaffepause Zeichen für Unternehmensverantwortung und Fairen Handel setzten. Ein Plakat der Aktion ist nun fertig.

Am 25. Mai 2016 war das BeN in der Bürgerschaft zu Gast, um in Kooperation mit dem biz eine Faire Pause für die Abgeordneten zu veranstalten. Während der Sitzungspausen konnten sich die Mitglieder der Bürgerschaft mit den Eine Welt-Promotorinnen austauschen und Leckereien wie Kekse, Riegel und Trockenfrüchte aus Fairem Handel genießen. Zusätzlich bestand die Möglichkeit, sich bei einer Fotoaktion mit einem Statement zu Fairem Handel und Unternehmensverantwortung zu positionieren.

Ziel der Aktion war es, auf die Situation von Produzent*innen in Ländern des Globalen Südens und die Notwendigkeit gesetzlicher Regelungen zur Förderung von Unternehmensverantwortung aufmerksam zu machen.

Das Plakat mit den gesammelten Statements der Politiker*innen ist nun hier zu finden, die Einzelbilder werden in Kürze folgen.

Fair und weg? Tourismus nachhaltig gestalten
Samstag, 26. Januar 2019, 11:00 Uhr
Einladung Entwicklungspolitischer Austausch mit Tanja Gönner, Präsidentin der GIZ
Donnerstag, 31. Januar 2019, 10:30 Uhr
Armutsbeseitigung durch mehr Wachstum?
Donnerstag, 07. Februar 2019, 19:00 Uhr
 HP_hannes"Nachhaltige Entwicklung findet dort statt, wo sie von breiten Teilen der Bevölkerung getragen wird und wenn die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen am Bedarf der Armen orientiert sind. Das bedeutet für uns: Einüben eines neuen Lebensstils und engagierte Lobbyarbeit, Aufgaben die das BeN kompetent wahrnimmt."

(Hannes Menke, Generalsekretär der Norddeutschen Mission)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen