African Football Cup 2010

hp_african_football_cup_112x95Fußball ist diesen Sommer wieder das Thema der Saison. Durch die WM, die zur Zeit in Südafrika stattfindet, ist es zudem untrennbar mit dem afrikanischen Kontinent verbunden. Doch auch diejenigen, die sich keine Reise nach Südafrika leisten können oder wollen, haben die Gelegenheit hautnah ein afrikanisches Fußballevent zu erleben.

Endturnier Lebensweltmeisterschaft

hp_lw_112x95Über 800 Schüler trafen sich am 10. Juni zum Endturnier der Lebensweltmeisterschaft in Kiel. Zuvor hatten sich die Klassen in den Vorrunden in ihrem Bundesland dafür qualifizieren müssen.

African School Cup: 1000 SchülerInnen nehmen teil

hp_team_112x95Sie ist deutsch, europäisch, asiatisch und natürlich afrikanisch – die Bremer „Rainbow-Nation“. 1000 Schülerinnen und Schüler aus allen Stadtteilen Bremens, niedersächsischen Nachbargemeinden und Bremerhaven engagierten sich eine Woche lang beim Africa School Cup.

African School Cup

hp_asc_gruppe_112x95Alle die es nicht mehr bis zum Beginn der Fußball WM aushalten können, haben schon diese Woche die Gelegenheit, ein bißchen afrikanische Fußballuft zu schnuppern: Im Bremer Sportgarten findet vom 17. bis zum 21. Mai der African School Cup statt.

Die Fußball-WM als Entwicklungsmotor?

hp_fussball_112x95"Südafrika zwischen Wunsch und Wirklichkeit" - in diesem Spannungsfeld bewegt sich das am 11. Mai in der Businesslounge im Weserstadion stattfindende Dialogforum von InWEnt und dem Zentrum für interkulturelles Management.

Online-Veranstaltung: Fördergelder für EZ-Projekte von Diaspora-Organisationen
Donnerstag, 29. Oktober 2020, 18:00 Uhr
Online-Workshop: Quo vadis Fair Trade?
Dienstag, 03. November 2020, 17:00 Uhr
Workshop: Komplexe Themen klar & überzeugend formulieren
Donnerstag, 05. November 2020, 10:00 Uhr

HP_hannes"Nachhaltige Entwicklung findet dort statt, wo sie von breiten Teilen der Bevölkerung getragen wird und wenn die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen am Bedarf der Armen orientiert sind. Das bedeutet für uns: Einüben eines neuen Lebensstils und engagierte Lobbyarbeit, Aufgaben die das BeN kompetent wahrnimmt."

Hannes Menke (ehemaliger Generalsekretär der Norddeutschen Mission)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.