Strukturelle Veränderungen bewirken und entwicklungspolitischen Themen in Politik, Verwaltung und Wirtschaft Gehör verschaffen: Dies ist ein wesentliches Ziel von entwicklungspolitischer Arbeit. Als Zivilgesellschaft treten wir im Gespräch mit politischen oder wirtschaftlichen Entscheidungsträgern für die Interessen der Länder des Globalen Südens und für globale Gerechtigkeit ein. Der Dialog mit und zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren kann zu einer Kooperation und somit zu einer Annäherung konträrer Vorstellungen von wirtschaftlichem Handeln führen.

Um eine nachhaltige Entwicklung in Bremen zu unterstützen und voranzubringen, führen wir in regelmäßigen Abständen Gespräche mit politischen Entscheidungsträgern; wir schreiben Lobbybriefe, um auf Missstände hinzuweisen, die die mangelnde Umsetzung entwicklungspolitisch motivierter Ziele des Landes Bremen betreffen. Zudem haben wir verschiedene politische Positionspapiere geschrieben, die Sie auch auf dieser Seite (s. u.) einsehen und herunterladen können.

HP_Gertraud_84x81"Ein starkes BeN ist nötig zur Vernetzung und Unterstützung der vielfältigen entwicklungspolitischen NROs im Lande Bremen."

Getraud Gauer-Süß (Geschäftsführerin biz)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen