Clean Clothes Campaign – Bremer Kooperation zur Kampagne für saubere Kleidung

KampagnefrsaubereKleidungDie Kampagne für saubere Kleidung ist ein Zusammenschluss aus entwicklungspolitischen, kirchlichen, Frauen-, Umwelt- und Verbraucherorganisationen sowie Einzelpersonen. Es geht um die Problematisierung der Bekleidungsproduktion von der Pflanze (Baumwolle) bis zum fertigen Produkt, wobei der Schwerpunkt auf der Situation der meist weiblichen Beschäftigten in den Fabriken liegt. Mitgliedsorganisationen (April 2005): biz, Bremer Weltladen, Deutscher Gewerkschaftsbund, Ev. Frauenarbeit, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt, Terre des Femmes, Verband der Haushaltsführenden, Verein für Umwelt- und Arbeitsschutz.

Weitere Informationen auf der Homepage der Kampagne für saubere Kleidung.

Globales Lernen in der Kita
Donnerstag, 01. Oktober 2020, 09:30 Uhr
Konferenz "Gutes T-Shirt - Böses T-Shirt"
Donnerstag, 08. Oktober 2020, 15:00 Uhr
Auftakt des Offenen Forums 2020
Dienstag, 27. Oktober 2020, 17:30 Uhr

uli_test_HP"Das BeN ist wichtig, weil alle engagierten Nichtregierungs- organisationen und Initiativen eine gemeinsame Vertretung im Lande Bremen brauchen."

Ulrike Hiller (SPD, ehemalige Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.