Oikocredit Förderkreis Niedersachsen-Bremen

oikocredit_hpDer Förderkreis wurde 1980 gegründet und richtet sich an Einzelpersonen und Gruppen, die ihr Geld sinnvoll anlegen wollen und damit eine nachhaltige Entwicklung in den Ländern des Südens unterstützen. Mit den Geldern der Mitglieder fördert Oikocredit Mikrofinanzinstitutionen, Kleinunternehmen und Genossenschaften in den jeweiligen Ländern. Durch Partner, welche die lokalen Gegebenheiten genau kennen, werden Mikrokredite an wirtschaftlich schlechtergestellte Menschen vergeben, die mit dem Geld eine Produktion für die lokalen Märkte aufbauen können. Oikocredit ist genossenschaftlich organisiert und hat seine Wurzeln im Ökumenischen Rat der Kirchen.

Weitere Informationen zum Oikocredit Förderkreis Niedersachsen-Bremen finden Sie auf deren Homepage.

hp_mathiessen„Klimakrise, Kriege, Hunger und Finanzkrisen - die Welt ist im Ungleichgewicht und Millionen von Menschen sind auf der Flucht. Alle Menschen sollen in Frieden und Würde leben können und eine faire Chance haben. Mit dem Pariser Klimaabkommen und den globalen Nachhaltigkeitszielen ist dafür der Rahmen gesetzt. Die Ziele sind, weltweit Armut und soziale Ungleichheit abzubauen, faire Handelsabkommen zu schließen und Fluchtursachen zu mindern. Die Arbeit von BeN leistet hierzu in Bremen einen wichtigen entwicklungspolitischen Beitrag.“

Maike Schaefer (Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.