Startdatum Startzeit Titel Beschreibung Ort
Samstag, 5. September 2020 09:00 Fahrradtour ins Fördergebiet um das Wasserwerk Panzenberg – Auf den Spuren von Bremens Durst

Eine umweltschonende Trinkwasserversorgung für Bremen ist eines der drängendsten, jedoch zu wenig beachteten Zukunftsthemen der Hansestadt. Warum? Weil Bremen nur rund 15 % des eigenen Wasserbedarfes aus Quellen im Stadtgebiet decken kann. Lediglich im Wasserwerk in Blumenthal in Bremen Nord wird Wasser aus eigenen Quellen aufbereitet. Die restlichen 85 % des Trinkwassers stammen aus Niedersachsen – etwa aus dem Wasserwerk Panzenberg bei Verden. Fast das gesamte dort geförderte Wasser fließt nach Bremen. Bremens Bedarf sorgt im Verdener Umland jedoch für ein starkes Absinken des Grundwasserspiegels und damit verbundene Umweltschäden.

Am 05.09.2020 lädt das WASSERFORUM  Bremen ein zu einer Fahrradtour im Halsetal bei Verden, um vor Ort zu erleben, welche Folgen Bremens Durst hat und der Frage nachzugehen, wie eine umweltschonende Wasserversorgung in Bremen zukünftig aussehen kann.

Die Anreise nach Dauelsen bei Verden kann mit dem Zug, mit dem Fahrrad oder PKW erfolgen. Die Strecke von Bremen nach Dauelsen beträgt etwa 35 km; vor Ort wird ein Fahrrad benötig. Die Rundtour um das Wasserwerk Panzenberg beträgt etwa 10 bis 12 km; wir werden dafür zwei bis zweieinhalb Stunden gemütlich unterwegs sein und gemeinsam mit dem BUND Verden verschiedene Stationen an und um den Halsebach erkunden. Bitte sorgen Sie selbst für Ihre Verpflegung.

Eine Anreise mit dem Fahrrad organisiert das WASSERFORUM. Die Anreise per Zug oder PKW muss selbst organisiert werden. Die Abreise erfolgt eigenverantwortlich.

Für alle, die individuell anreisen möchten:
Treffpunkt vor Ort: Aral-Tankstelle in Dauelsen (Hamburger Straße)
Start in Dauelsen: 12 Uhr
Anreise mit der Bahn:
Vom Bahnhof in Langwedel (Kreis Verden) sind es ca. 5 km mit dem Rad zum Treffpunkt in Dauelsen Der ERX und die NWB fahren regelmäßig vom Bremer HBF Richtung Verden mit Halt in Langwedel

Für alle, die mit der Gruppe in Bremen starten möchten:
Treffpunkt in Bremen:  Wilhelm-Kaisen-Brücke, Ecke Martinistraße

Start in Bremen: 9 Uhr
Info zur Strecke:

Die Strecke bis Dauelsen beträgt ca. 35 km; erfordert also eine gewisse Kondition.
Wir fahren zügig, aber nicht schnell (13-15 km/h)

Anmeldung:
Bis Mittwoch, 26.08.2020, an katharina.mueller@bund-bremen.net

 

Bitte schreiben Sie uns, ob Sie gemeinsam in Bremen starten möchten oder ob wir Sie mit dem Rad in Dauelsen treffen werden.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie wünschen, dass wir Ihre Mailadresse an andere Teilnehmer*innen weitergeben, sodass sich ggf. Gruppen für die Anreise per Bahn finden können, die sich ein Ticket teilen.
Notieren Sie bitte auch eine Telefonnummer, unter der wir Sie ggf. erreichen können.

           Die Teilnehmer*innenzahl ist  begrenzt.
           Wir behalten uns vor, die Veranstaltung Corona- oder wetterbedingt abzusagen.
           (Dauerregen oder Sturmwarnung). Wir freuen uns auf ein sportlich-informative Veranstaltung!

Dienstag, 29. September 2020 16:00 Neuer Termin für das SDG -Netzwerktreffen

Der Bevollmächtigte beim Bund und RENN.Nord haben es sich zur Aufgabe gemacht, Bremens SDG Engagement auf einer öffentlich zugänglichen Plattform zu zeigen und das Vernetzen zu vereinfachen. Dies soll nach dem kanadischen Vorbild der „Movement Map“ geschehen. Nachdem das letzte Treffen im April aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, wird nun zum nächsten SDG Netzwerktreffen in Bremen eingeladen, um aktuelle Projekte sowie Ideen und Strategien zur Frage „Was können Akteur*innen in Bremen tun, um Nachhaltigkeit voranzubringen?“ zu diskutieren. 

Bitte kurz vor der Veranstaltung noch einmal recherchieren, ob diese wirklich stattfindet.
 
Datum: Dienstag, 29.09.2020
Uhrzeit: 16 Uhr - 18:30 Uhr
Ort: Kwadrat Werkstatt Bremen, Wilhelm-Kaisen-Brücke 4, 28199 Bremen
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.