Startdatum Startzeit Titel Beschreibung Ort
Donnerstag, 21. November 2019 19:30 Entwicklungspolitisches Speed-Dating - Triff den Wandel!

Du willst gesellschaftlichen Wandel mit motivierten Mitstreiter*innen voranbringen und den weltweiten sozialen und ökologischen Krisen mit lokalem Engagement entgegnen?! Doch Du weißt noch nicht genau, wie, wo und mit wem Du Deine Träume einer Gesellschaft von morgen verwirklichen möchtest?!

Dann komm am 21. Nov. 2019 um 19:30 Uhr in der KlimaWerkStadt vorbei und triff beim entwicklungspolitischen Speed-Dating des Jungen entwicklungspolitischen Forums (Jep) auf ein breites Spektrum von weltverändernden Akteuren, Visionen und Taten. In mehreren kurzen und knackigen Austauschrunden lernst Du eine Vielzahl von zukunftsfähigen Bremer Initiativen und Organisationen kennen, wirfst einen Blick hinter die Organisationskulissen und erfährst dabei, wie Du Dich ganz konkret und wirkungsvoll als verantwortungsbewusste*r Weltbürger*in einbringen kannst!

Hier ein paar Stichwörter zur bunten inhaltlichen Mischung, die Dich erwartet:

#Klimagerechtigkeit #GlobalesLernen #Mikrofinanzierung #Bildungschancen #Sport&Freizeit #Interkulturalität #Menschenrechte #EineWelt #FaireKleidung

Wir freuen uns auf Dich, unsere Bremer Organisationen und Initiativen und einen gewinnbringenden Austausch!

Dein Jep

KlimaWerkStadt
Montag, 25. November 2019 09:00 VHS-Kurs: 17 SDG - Sustainable Developtment Goals

Reichen 17 Ziele, um die Welt zu verbessern? Gemeinsam wird geprüft, wie das geht. Außerdem beschäftigen uns mit der Agenda 2030 und den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDG). Anhand praktischer Alltagsbeispiele für nachhaltiges Leben aus den Bereichen Wirtschaft, Soziales und Umwelt schauen wir, was die 17 Ziele für einen Einfluss haben und wie jede*r aktiv werden kann. Geplant ist eine Exkursion zu Projektbeispielen in Bremen.

In Kooperation mit der Bevollmächtigten beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit sowie dem Eine Welt-Promotor für Umwelt, Klima und Wasser statt.

Anmeldungen sind möglich.

Gebühr: 60,00 € (40,00 €)

Termine: 25.11-29.11, jeweils von 9:00-14:00

Weitere Informationen unter: https://www.vhs-bremen.de/ihre-weiterbildung-nach-themen-sortiert/kurs/17+SDG+-+Sustainable+Developtment+Goals/nr/192M10-012/bereich/details/

 

VHS im Bamberger, Raum 407
Dienstag, 26. November 2019 16:00 SDG Mapping / Nachhaltiges Vernetzungstreffen Bremen

Um andere Akteure kennenzulernen und zu sehen, dass man Teil einer Gruppe ist, die sich für globale Nachhaltigkeit einsetzt und nicht bei 0 beginnt, laden Sie der Bevollmächtigte beim Bund und RENN.nord zum ersten SDG Mapping in Bremen nach kanadischem Vorbild ein.

Wir möchten zeigen, wie umfangreich und bedeutend die Nachhaltigkeitsbewegung ist und Möglichkeiten erforschen, wie wir vernetzter und vermehrt zusammenzuarbeiten können, um gemeinsame Aktivitäten umzusetzen.

Je mehr wir werden, umso vollständiger wird das Bild des Bremer Engagements.

Um eine kurze Anmeldung per E-Mail wird gebeten.

 

Einladung Nachhaltigkeitsnetzwerk Bremen2 2

Kwadrat, Wilhelm-Kaisen-Brücke 4, 28199 Bremen
Donnerstag, 28. November 2019 19:30 Filmabend&Diskussion: We Come As Friends

Dokumentation über die tiefgreifenden Folgen von Kolonialismus und als „Hilfsprojekte“ getarnten Paternalismus und Neokolonialismus im Sudan.

We Come as Friends – Wir kommen als Freunde, das sagten schon die Europäer*innen, bevor sie den afrikanischen Kontinent kolonialisierten. Als der Sudan, das größte Land Afrikas, sich 2011 in eine nördliche und eine südliche Nation spaltete, trat unter dem Deckmantel der Zivilisation das alte Schema des Kolonialismus neu zu Tage: ein Kampf der Reichen über Land und Rohstoffe. Hubert Sauper lässt Einheimische, sudanesische und internationale Entscheidungsträger*innen, Politiker*innen wie Profiteure zu Wort kommen und erschafft so eine entlarvendes Porträt unserer Welt.

Der Eintritt ist frei.

KlimaWerkStadt
Dienstag, 3. Dezember 2019 17:00 BremUtopia - mit der U-Bahn durch Bremen

Die Party steht bereit!

Wir laden dich ein zu einer utopischen Bahnfahrt durch die Bremer Innenstadt!

 

Wie sieht deine Stadt der Zukunft aus?
Wie willst du wohnen?
Wie willst du dich bewegen?

 

Wie kannst du damit zu mehr globaler Gerechtigkeit beitragen? 

 

Lass duch inspirieren von Accra bis Zypren!
Bei einem Quiz lernst du Zukunftvisionen aus aller Welt kennen. 
Im Anschluss basteln wir an unserem eigenen BremUtopia. 

 

Eine Fahrkarte ist nicht erfolderlich.

Bitte komme pünktlich. 

 

Fahrplanmäßig Abfahrt am Dienstag den 3. Dezember 2019

 

17:00 Uhr Wunschpunsch - Empfang: Straßenbahnhaltestelle Bürgerpark
17:15 Uhr Abfahrt, Vorsicht an der zukünftigen Bahnsteigkante
19:30 Uhr Ankunft in der Zukunft: Bremer Hauptbahnhof

Dienstag, 3. Dezember 2019 18:30 Ein nie endender Kampf

Zur Korruption in Lateinamerika. Die Korruption scheint Lateinamerika fest im Griff zu haben. Angesichts der Skandale um die Baufirma Odebrecht oder bei der brasilianischen Erdölfirma Petrobras wird diskutiert über die Ursachen der Korruption in Lateinamerika, ihre Folgen für die Demokratien Lateinamerikas und die Bemühungen ihrer Bekämpfung.

Zu Gast sind Prof. Dr. Sabine Kurtenbach, GIGA Institut für Lateinamerika-Studien, und Martin Reischke, Fachjournalist zu Lateinamerika. Im Rahmen der Migrant*innentage in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung. Eintritt frei

Kulturzentrum Lagerhaus im Etage 3
Donnerstag, 12. Dezember 2019 Roma in Europa

17 Ziele - 17 Orte: Ziel 10: Weniger Ungleichheit

Das Ziel 10 Weniger Ungleichheit soll bewirken, dass es allen Menschen gleich gut geht. Das bedeutet, Diskriminierungen zu beseitigen und Inklusion zu fördern. Bei dieser Vernastaltung im Rahmen der Bremer Migrant*innen-Tagen wird sich mit Diskriminierung von Roma und Sinti, auch durch andere Migrantengruppen, auseinandergesetzt.

Weiter Informationen unter www.17ziele.ben-bremen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen