Startdatum Startzeit Titel Beschreibung Ort
Sonntag, 29. November 2020 10:00 Kindern Zukunft schenken

Kindern Zukunft schenken

Brot für die Welt startet bundesweite Spendenaktion / Bremer Eröffnung am 29. November in der Ev. Kirchengemeinde Grambke

Unter dem Motto „Kindern Zukunft schenken“ eröffnet das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt am ersten Advent bundesweit seine Spendenaktion. Der Gottesdienst zur Eröffnung findet in diesem Jahr in der Gedächtniskirche der Protestation in Speyer mit geladenen Gästen unter Beachtung der Corona-Bestimmungen statt und wird am 29. November um 10 Uhr live in der ARD übertragen. Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, spricht ein Grußwort.

Die Bremer Eröffnung der 62. Aktion von Brot für die Welt findet am 29. November um 10 Uhr in einem gemeinsamen Gottesdienst in der Ev. Kirchengemeinde Grambke statt. Unter dem Motto „Kindern Zukunft schenken“ wird Landesdiakoniepastor Manfred Meyer die Predigt halten, während die Bildungsreferentin für ökumenische Diakonie des Diakonischen Werks Bremen e.V., Christina Hübner, ein Projekt auf den Philippinen vorstellen wird. Dort unterstützt Quidan Kaisahan, eine Partnerorganisation von Brot für die Welt, Eltern bei der Entwicklung einer nachhaltigen Landwirtschaft und ermöglicht den Kindern den Besuch der Schule. (Aufgrund der dynamischen Lage rund um COVID-19 sind kurzfristige Änderungen möglich – wir bitten um Ihr Verständnis)

„Kindern Zukunft schenken“ - selten schien ein Motto so bedeutsam wie dieser Aufruf in diesem Pandemie-geprägtem Jahr: „Kinderrechte sind Menschenrechte! Jedes Kind hat das Recht auf Kindheit!“, lautet eine der wichtigsten Botschaften zur 62. Spendenaktion zugunsten von Brot für die Welt. In der Corona-Krise sind gerade Kinder und Jugendliche von den schwerwiegenden Folgen betroffen. Ihre Perspektiven haben sich weltweit deutlich verschlechtert, erst recht in den ärmeren Teilen der Welt. Kinderarbeit, mangelnde Schulbildung und Gesundheitsvorsorge rauben ihnen vielerorts Zukunftschancen.

„Es geht darum, Familien zu stärken, damit sie ihre Kinder zur Schule schicken können“, erklärt Landesdiakoniepastor Manfred Meyer, Vorstand des Diakonischen Werks Bremen e.V., zu dem auch Brot für die Welt in Bremen gehört. Dies sei gerade jetzt besonders wichtig, denn durch den Lockdown seien viele Jobs weggebrochen – was gerade für die Ärmsten weltweit vor allem eines bedeutet: Hunger. „Wir dürfen nicht zulassen, dass Eltern aus reiner Not die Zukunft ihrer Kinder aufs Spiel setzen müssen und sie aus der Schule nehmen, damit sie mitarbeiten“, so Meyer.

Die Spendenaktion der evangelischen Hilfsorganisation Brot für die Welt wird immer mit einem Festgottesdienst am ersten Advent eröffnet. Der Gottesdienst wird jedes Jahr aus einer anderen Landeskirche übertragen. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Frei- und altkonfessionellen Kirchen und Brot für die Welt rufen gemeinsam zu Spenden auf, und die Kollekte an Heiligabend ist traditionell für Brot für die Welt bestimmt. Da der Gottesdienstbesuch dieses Jahr nur sehr eingeschränkt möglich sein wird, weist Brot für die Welt auf die Möglichkeit hin, die Kollekte online zu geben: http://www.brot-fuer-die-welt.de/spende

„Kindern Zukunft schenken ist ein wichtiges Thema, das wir auch in Bremen unbedingt unterstützen. Wir möchten sensibilisieren und Hilfe leisten. In diesem Jahr sind Kollekten und auch Einzel-Spenden umso dringlicher, denn Corona trifft die Ärmsten und damit besonders die Kinder am härtesten“, erinnert Meyer.

Ev. Kirchengemeinde Grambke
Freitag, 4. Dezember 2020 09:30 Gemeinsames Sache machen– ein digitaler Praxisworkshop in zwei Teilen - Teil 1

Die Corona-Pandemie stellt gemeinsames Engagement vor neue Herausforderungen. Wie schaffen wir verbindende Elemente? Was bieten wir den Engagierten – kurzfristig und auf lange Sicht? Wo und wie erreichen wir neue Zielgruppen? Welche Veränderung braucht es dafür bei uns? Im ersten Modul liegt der Fokus auf neuen Ansätzen, mit denen wir engagierte Mitmachende – in Krisenzeiten und darüber hinaus – für unsere Initiativen und Vereine halten und gewinnen können. Vernetzung und die konkrete Ideenentwicklung von (gemeinsamen) Aktionen im kommenden Jahr werden im zweiten Modul Schwerpunktthemen sein. Dabei gibt es keine Patentlösung, aber viele praktische Tipps und individuelle Anregungen.

Die Anmeldung ist bis zum 2. Dezember unter folgendem Link möglich: Modul 1 & Modul 2
Ausführliche Infos zum Workshop findest Du hier.

 
 
Online-Workshop
Dienstag, 15. Dezember 2020 15:00 MMZ-Beratungscafé

Die Veranstaltung bietet Raum für alle Fragen rund um entwicklungspolitisches Engagement. Dabei kann es um die Finanzierung von Partnerschaftsprojekten, Schulaktionen zu den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung oder um Freiwilligendienste im Ausland gehen.

Die Teilnahme an der virtuellen Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung auch kurzfristig, bis zum Beginn des Beratungscafés, möglich.

Das MMZ-Beratungscafé wird ab Dezember 2020 monatlich angeboten. Der zweite Termin findet am Donnerstag, 14. Januar 2021, statt.

Die MMZ ist die zentrale Anlaufstelle für allgemeine Beratung rund um entwicklungspolitisches Engagement im Inland und Ausland. Die MMZ berät Einzelpersonen, Kommunen, Zivilgesellschaft, Schulen und Stiftungen auch außerhalb von Veranstaltungen zu entwicklungspolitischen Förder- und Freiwilligenprogrammen, vermittelt Ansprechpersonen und Kooperationsmöglichkeiten, erschließt Finanzierungsquellen und vernetzt fachlich.

Anmeldung unter: MMZ-Seminare@engagement-global.de

Onlineveranstaltung
Dienstag, 15. Dezember 2020 16:00 Gemeinsames Sache machen– ein digitaler Praxisworkshop in zwei Teilen - Teil 2

Die Corona-Pandemie stellt gemeinsames Engagement vor neue Herausforderungen. Wie schaffen wir verbindende Elemente? Was bieten wir den Engagierten – kurzfristig und auf lange Sicht? Wo und wie erreichen wir neue Zielgruppen? Welche Veränderung braucht es dafür bei uns? Im ersten Modul liegt der Fokus auf neuen Ansätzen, mit denen wir engagierte Mitmachende – in Krisenzeiten und darüber hinaus – für unsere Initiativen und Vereine halten und gewinnen können. Vernetzung und die konkrete Ideenentwicklung von (gemeinsamen) Aktionen im kommenden Jahr werden im zweiten Modul Schwerpunktthemen sein. Dabei gibt es keine Patentlösung, aber viele praktische Tipps und individuelle Anregungen.

Die Anmeldung ist bis zum 2. Dezember unter folgendem Link möglich: Modul 1 & Modul 2
Ausführliche Infos zum Workshop findest Du hier.

Online-Workshop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.