Startdatum Startzeit Titel Beschreibung Ort
Donnerstag, 18. Oktober 2018 19:00 Vortrag: Ressourcen oder Religion? - Kriege im zentralen Afrika. So werden Flüchtlinge gemacht

Reinhard Lehmann berichtet über seinen Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen in der DR Kongo und der Zentralafrikanischen Republik. Seine Erlebnisse dort - der sogenannte Bürgerkrieg - haben ihm zu denken gegeben. Was befeuert diese Kriege? Die Bürger*innen wollen ihn nicht, leiden aber am meisten darunter. Die reichen Bodenschätze sind ein Fluch für die Menschen in Afrika, denn Profit machen andere.


Referent: Reinhard Lehmann (Ärzte ohne Grenzen)
Veranstalter: Afrika-FreundInnen Bremen, Ambulante Versorgungsbrücken, biz

Überseemuseum, Bahnhofsplatz 13
Samstag, 20. Oktober 2018 Vortrag und Workshop: 2. Bremer Tag des Guten Lebens mit Workshop: Kohle, Bauxit, Soja - Rohstoffe für Wachstum und die Folgen für den globalen Süden

Zum zweiten Mal findet in Bremen der Tag des Guten Lebens statt. Am Nachmittag lädt das Aktionsbündnis Wachstumswende gemeinsam mit dem artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit der Uni Bremen zu einem Workshop im Haus der Wissenschaft mit Ulrich Brand und weiteren Gästen ein.
Am Abend präsentiert das Aktionsbündnis in Kooperation mit Slammer Filet einen Themen-Slam und einen Vortrag mit Diskussion von Ulrich Brand im KWADRAT.


Anmeldungen unter: awwb@posteo.de
Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, 14.30 - 17.30 Uhr
KWADRAT, Wilhelm-Kaisen-Brücke 4, 18.30 - 21.30 Uhr

Referent: Prof. Dr. Ulrich Brand (Uni Wien)

Veranstalter: Aktionsbündnis Wachstumswende

Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5 und KWADRAT, Wilhelm-Kaisen-Brücke 4
Samstag, 20. Oktober 2018 16:30 50 Jahre terre des hommes AG Bremen

Die AG Bremen wurden als einer der ersten terre des hommes AGs gegründet. Das 50-jährige bestehen wird im Rahmen einer Veranstaltung mit Vorträgen und einer Ausstellung gefeiert. Gunther Hilliges gibt einen kleinen Einblick in die Entstehungsgeschichte. Auf die gegenwärtige Situation wird Regina Hewer näher eingehen.

Referent*innen: Gunther Hilliges, Regina Hewer
Veranstalter: terre des hommes

Kukoon Buntentorsteinweg 29
Dienstag, 23. Oktober 2018 18:00 Ethische Geldanlagen am Beispiel OIKOCREDIT - Wie aus Geld "GUTES GELD" werden kann

Die Menschen sind zunehmend daran interessiert, dass ihr Geld ethisch sinnvoll und nachhaltig investiert wird und nicht in undurchsichtige oder fragwürdige Geschäfte fließt. Aber kann Geld auch "GUTES GELD" sein, lassen sich Geld und Ethik vereinbaren? Wir zeigen, wie das funktionieren kann, worauf man achten sollte und welche Kriterien relevant sind. Am Beispiel der Entwicklungsgenossenschaft OIKOCREDIT wird erläutert, wie der Fokus auf soziale und nachhaltige Wirkung bei der Geldanlage sinnvoll möglich ist.

Referenten:
Franziska Dickschen, OIKOCREDIT Förderkreis Niedersachsen-Bremen e.V. und
Ulrich Welvers, Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk e.V.

kostenlos

VHS im Bamberger, Raum 103 Saal
Dienstag, 6. November 2018 19:30 Vortrag: "Chinas Entwicklung ist atemberaubend" - in Richtung Frieden und Sozialismus?

China entwickelt sich mit atemberaubender Geschwindigkeit; es überrascht auf allen Gebieten. Seit 1979, dem Beginn der Wirtschaftsreformen, ist das Land von einem armen Entwicklungsland zur ökonomischen Supermacht aufgestiegen. Die "Neue Seidenstraße - One Belt One Road" ist zur Zeit das weltweit größte Infrastrukturprojekt und umfasst ein riesiges und milliardenschweres Netzwerk in über 80 Ländern. China ist zum wichtigsten geopolitischen Gegenspieler der USA und der EU geworden.

Von seiner Rolle als "Fabrik für die Welt" und den Billigproduktionen verabschiedet sich China zunehmend und strebt stattdessen technologische Spitzenpositionen in den Zukunftsbranchen Supercomputer, Künstliche Intelligenz, Kommunikation, Robotik und Verkehr an. Höhere Löhne, neue Sozialstandards, neue Umweltstandards, sogar "Fairness, Demokratie und Glück" - das sind die neuen Ziele, die erreicht werden sollen. Die Spitzeneinkommen werden gekappt; Kranken- und Rentenversicherung werden für alle verwirklicht; die Viereinhalb-Tage-Woche ist absehbar. Bis 2021 soll die Armut beseitigt sein und das Land über einen "bescheidenen Wohlstand" verfügen. Sie nennen das den "Sozialismus chinesischer Prägung".

Wie wird sich das gemischte Wirtschaftssystem, bestehend aus je einem großen staatlichen, halb-staatlichen und privatkapitalistischen Sektor, entwickeln? Welche Rolle spielen der starke Zentralstaat und die Kommunistische Partei? Vor allem für uns interessant: welche Auswirkungen werden die geopolitischen Machtverschiebungen auf die internationale Politik, auf Krieg und Frieden in der Welt, haben?

Die Veranstalter sind: Vereinigte Ev. Gemeinde Bremen-Neustadt und das Bremer Friedensforum, MASCH Bremen, AK Nahost, DIE LINKE Kreisverband LdW, biz Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung, BeN Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk e.V.. Weitere Organisationen angefragt.

Gemeindezentrum Zion, Kornstr. 31, 28201 Bremen
Samstag, 17. November 2018 11:00 Zwischen Doku und Sitcom: Frauen im westafrikanischen Film

Gibt es überhaupt "den afrikanischen Film" (Themen, Aufbau, Bildsprache)? Welche Rolle spielen Frauen im afrikanischen Filmgeschäft?

Um 18 Uhr wird im Kino-Saal des City 46 ein Spielfilm aus Westafrika gezeigt, zu dem alle Seminar-Teilnehmenden eingeladen sind. Der Flyer.

Referentin: Christa Aretz (Afrika Film Festival Köln)

 

Kosten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro (inkl. Mittagessen und Eintritt für den Film um 18 Uhr)

Anmeldung bis zum 28.10: Norddeutsche Mission, Tel. 0421/4677038, info@norddeutschemission.de

Veranstalter: Brücke für Afrika Nordeutsche Mission, Evangelisches Bildungswerk Bremen, Frauenarbeit der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

 

City 46, Birkenstr. 1, 28195 Bremen
Dienstag, 20. November 2018 18:00 Vortrag: Vom Umgang mit der Meinungsfreiheit

Vortrag zu Artikel 19 - Meinungs- und Informationsfreiheit

Referentin: Silke Hellwig (Chefredakteurin, Weser-Kurier)

Haus der Wissenschaft, Kleiner Saal, Sandstraße 4/5, 28195 Bremen
Montag, 10. Dezember 2018 18:00 Internationaler Tag der Menschenrechte - Festlicher Abschluss

Festlicher Abschluss unter anderem mit Pastor Renke Brahms (Schriftführer der Bremischen Evangelischen Kirche und EKD Friedensbeauftragter)

voraussichtlich im Rathaus

hp_mathiessen„Entwicklungspolitik heißt für uns eine Politik der Entwicklungszusammenarbeit. Und eine Zusammenarbeit brauchen wir auch hier in Bremen mit allen Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, um unser Ziel zu erreichen: faire Arbeitsbedingungen und eine nachhaltige Entwicklung überall auf der Welt. Das BeN ist hier ein wichtiger Partner.“

Antje Grotheer (Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Sprecherin Bund, Europa, Entwicklungszusammenarbeit)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen