Nach Woche
Entfesseltes Militär und automatisierte Kriegsführung – wer setzt die Grenzen?
Dienstag, 24. August 2021, 20:00
Aufrufe : 29
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Entfesseltes Militär und automatisierte Kriegsführung – wer setzt die Grenzen? Informations- und Diskussionsveranstaltung gegen die Beschaffung und den Einsatz bewaffneter Drohnen durch die Bundeswehr.

Wir informieren aktuell über bewaffnete Drohnen und den durch sie markierten Einstieg in eine automatisierte Kriegsführung, beleuchten die neuen friedensethischen Fragen, die mit der Entgrenzung des Krieges aufgeworfen werden.

Wir wollen gemeinsam diskutieren, wie die Menschen noch mehr aufmerksam gemacht werden können und wie in Deutschland und weltweit die Ächtung autonomer Waffen, Abrüstung und gemeinsame Sicherheit verwirklicht werden können.

mit:

Ralf Urban, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Schwarzenbek, im Vorstand des IPPNW. Anja Vollendorf, Pastorin, Verein für Innere Mission in Bremen, im Kuratorium von gewaltfrei handeln e.V.

Moderation: Eckart Behm, Stiftung die schwelle

veranstaltet von: 

Stiftung die schwelle – Beiträge zum Frieden 

IPPNW: Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges / Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. – Regionalgruppe Bremen Friedensbeauftragung der Bremischen Evangelischen Kirche

Den Flyer finden Sie hier: Flyer

Anmeldungen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ort im Domkapitelsaal Bremen, Domsheide 8

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.