Kampagne Fair Flowers

HP_Blumen_112x95Die Online-Petition "Fair Flowers" fordert die Eu auf menschenwürdige Arbeitsbedingungen in der Blumenproduktion zu fördern.
33 Abgeordnete des Europäischen Parlaments haben bereits unterzeichnet.

 


Blumen in Entwicklungsländern zu produzieren ist ein lukratives Geschäft. Die Auslagerung nach Afrika und Lateinamerika ist durch billige Arbeitskräfte und lockere Gesetze zum Schutz von Mensch und Umwelt günstiger ist als die Produktion in europäischen Ländern. Leider sind nationale Arbeitsgesetze für die die PlantagenarbeiterInnen oft ungenügend oder werden nicht eingehalten. Gewerkschaftliche Organisation wird ihnen verboten. Die internationale Menschenrechtsorganisation FIAN hat deshalb im Rahmen ihrer fair flowers Kampagne eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen, die faire Arbeitsbedingungen für die Betroffenen fördern soll.


Rosen

Die vier Forderungen der Petition lauten:

1. Die EU möge eine Richtlinie erlassen, die Angaben über die
Herkunft von Blumen zur Pflicht macht.

2. Die EU möge eine Richtlinie zur Untersuchung von
Pestizidrückständen in Blumen erlassen, die in die EU importiert
werden. Pestizide, die die Weltgesundheitsorganisation als höchst
gefährlich (WHO Klasse I) einstuft, dürfen nicht auf den EU-Markt gelangen.

3. Die EU möge ein faires Beschaffungswesen in ihren Mitgliedsländern
und in den Gremien der EU gemäß ihrer Richtlinien für die Vergabe
öffentlicher Aufträge vorantreiben.

4. Die EU möge die Ratifizierung Arbeitsbedingungen für PlantagenarbeiterInnen unterstützen.

 

Weitere Informationen:
Homepage zur Unterzeichnung der Online-Petition

HP_Nina_R_84x81"Das BeN ist wichtig, weil es die Koordination unter entwicklungspolitischen Gruppen im Lande Bremen vereinfacht und fachkundige Unterstützung in etlichen Projekten anbietet."

Nina Redmann (ehemalige BeN-Praktikantin)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.