Follow up: Fair Flowers

HP Fairflowers 112x95Am 25. Mai 2013 fand im BeN das Follow up Seminar "Fair Flowers" statt, in dem es speziell darum ging, was in Bremen getan werden kann, um den Markt mit fair gehandelten Blumen zu stärken, die Richtlinien des Pestizideinsatzes zu verschärfen und die BürgerInnen über ihre Möglichkeiten fair gehandelte Blumen zu kaufen, aufzuklären.

An diesem nahmen Birte Detjen (BeN), Birte Evers (Leiterin PSD Bremen), Gertraud Gauer-Süß (GF biz), John Willemsen (Blumengroßhändler), Carina Weber (GF PAN Germany), Kirsten Wiese (Senatorin für Finanzen),  Dr. Diana Wehlau (Referentin beim Senator für Umwelt) und Christopher Duis (GF BeN) teil.

Die Präsentation von Carina Weber diente als Einstieg in die Thematik, in der sie über den Missbrauch von Pestiziden und dessen erhebliche Folgen berichtete. Es folgte eine spannende Diskussion, die mit klaren Zielen für Bremen endete:

Für zukünftige Kooperationen muss Kontakt zu FloristenInnen in Bremen aufgenommen werden, eine Erhöhung der Standards wird gefordert, sowie eine umfassende Aufklärung der BürgerInnen. Mit diesen Aufgaben wird sich die Arbeitsgruppe in den kommenden Monaten beschäftigen.

Interessierte sind herzlich zum nächsten Treffen am 21.11.2013 im BeN eingeladen, um sich aktiv an der Umsetzung der gestellten Ziele zu beteiligen. 

uli_test_HP"Das BeN ist wichtig, weil alle engagierten Nichtregierungs- organisationen und Initiativen eine gemeinsame Vertretung im Lande Bremen brauchen."

Ulrike Hiller (SPD, ehemalige Staatsrätin und Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen