Follow up: Fair Flowers

HP Fairflowers 112x95Am 25. Mai 2013 fand im BeN das Follow up Seminar "Fair Flowers" statt, in dem es speziell darum ging, was in Bremen getan werden kann, um den Markt mit fair gehandelten Blumen zu stärken, die Richtlinien des Pestizideinsatzes zu verschärfen und die BürgerInnen über ihre Möglichkeiten fair gehandelte Blumen zu kaufen, aufzuklären.

Fachseminar Blumen: Fair einkaufen, aber wie?

floresAuf dem Fachseminar am 10. Januar wurden die Arbeitsbedingungen auf den Blumenfarmen in den Ländern des globalen Südens und die ökologischen Probleme durch den Einsatz von zum Teil verbotenen und hochgiftigen Pestiziden thematisiert.

Kampagne Fair Flowers

HP_Blumen_112x95Die Online-Petition "Fair Flowers" fordert die Eu auf menschenwürdige Arbeitsbedingungen in der Blumenproduktion zu fördern.
33 Abgeordnete des Europäischen Parlaments haben bereits unterzeichnet.

 

hp_mathiessen„Klimakrise, Kriege, Hunger und Finanzkrisen - die Welt ist im Ungleichgewicht und Millionen von Menschen sind auf der Flucht. Alle Menschen sollen in Frieden und Würde leben können und eine faire Chance haben. Mit dem Pariser Klimaabkommen und den globalen Nachhaltigkeitszielen ist dafür der Rahmen gesetzt. Die Ziele sind, weltweit Armut und soziale Ungleichheit abzubauen, faire Handelsabkommen zu schließen und Fluchtursachen zu mindern. Die Arbeit von BeN leistet hierzu in Bremen einen wichtigen entwicklungspolitischen Beitrag.“

Maike Schaefer (Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.