17 Ziele - 17 Orte

Flyer 17 Ziele

Eine Veranstaltungsreihe zu den SDGs. Die Suistanable Development Goals sind besser bekannt als Agenda 2030. Diese wurde 2015 am 25. September von 193 Staatschefs beschlossen. Das Ziel: Unsere Welt transformieren, sie durch nachhaltige Entwicklung bewahren. Damit dieses Ziel umgesetzt wird, engagieren sich viele Gruppen und Vereine in Bremen. Sie starten Aktionen, klären auf und nehmen alle Interessierten mit ins Boot.

Das Projekt 17Ziele-17Orte wird von der Bevollmächtigten beim Bund für Europa und Entwicklungszusammenarbeit sowie dem Bremer entwicklungspolitischem Netzwerk organisiert. Die Veranstaltungsreihe soll die SDGs näher bringen und greifbarer machen. Gleichzeitig ist es eine Möglichkeit der Engagierten zusammen zu arbeiten und über einen längeren Zeitraum den SDGs Aufmerksamkeit zu widmen. Dafür wird über 18 Monaten regelmäßig eine Veranstaltung zu einem der 17 Ziele in Bremen stattfinden.

Jede Veranstaltung und jeder Ort ist mit einem der 17 Ziele verknüpft. Die Auseinandersetzung mit den Zielen erfolgt vielfältig und hält für jeden Spannung und Spaß bereit. So fand bereits im März die erste Veranstaltung zu Ziel 1: „Keine Armut“ statt. In der Kunsthalle Bremen tauschten sich im Ausstellungsgespräch Jennifer Smailes (Kuratorin) und Viriginie Kamche (Promotorin für Migraton, Diaspora und Entwicklung) über die sozialen Fragestellungen in der Kunst aus. Zu Ziel 2: „Kein Hunger“ wird es in der Markhalle Acht eine 2000qm Speisekarte geben und zu Ziel 3: „Gesundheit und Wohlbefinden“ wird es im Mai ein Buggy and Walk Angebot für Mütter geben. Im Laufe der Veranstaltungsreihe wird jedem Ziel Aufmerksamkeit geschenkt. Ob Ziel 4 oder 17, für eine gerechte und nachhaltige Welt sind sie alle wichtig.

 

Für mehr Informationen gibt es hier den Flyer zum herunterladen.

 

Außerdem finden sich alle Termine unter www.ben-bremen.de/kalender

Armutsbekämpfung im Kontext der SDGs
Donnerstag, 23. Mai 2019, 18:30 Uhr
FlussFilmFest Bremen
Samstag, 25. Mai 2019, 15:30 Uhr
EinDollarBrille - Infoabend
Dienstag, 28. Mai 2019, 19:00 Uhr

uli_test_HP"Das BeN ist wichtig, weil alle engagierten Nichtregierungs- organisationen und Initiativen eine gemeinsame Vertretung im Lande Bremen brauchen."

Ulrike Hiller (SPD, Staatsrätin und Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen