Stoppt den Krieg in der Westsahara

WestsaharaSeit dem 13.11.2020 herrscht, trotz UN-Anwesenheit in dem Gebiet, wieder Krieg in der Westsahara. Die UN hat die Möglichkeit diesen zu stoppen. Helfen Sie mit Ihrer Unterschrift dabei auf den Konflikt aufmerksam zu machen und ihn zu beenden.

 

Seit 30 Jahren ist die UNO in der Westsahara präsent, um dort die Voraussetzungen für einen dauerhaften Frieden zu schaffen. Seit einigen Tagen ist offensichtlich, dass sie “in ihren Verpflichtungen gegenüber den Menschen der Westsahara“ total gescheitert ist, wie es die sahrauische Aktivistin und Trägerin des alternativen Nobelpreises Aminatou Haidar ausdrückte.

Die Konfliktparteien frente Polisario (Befreiungsbewegung der Sahrauis aus der Westsahara) und Marokko befinden sich seit dem 13. 11. 2020 wieder im Krieg.

Seit 1975 hält Marokko die Westsahara völkerrechtswidrig besetzt. Seitdem leben 160.000 Sahrauis in Flüchtlingslagern in der Wüste Algeriens. Die Polisario und Marokko lieferten sich erbitterte Kämpfe um die Westsahara. Seit 1991 herrschte ein Waffenstillstand unter der Bedingung, dass die UNO ein Referendum zur Selbstbestimmung der Sahrauis ausrichtet, welches bis heute nicht stattfand.

Schreibt eine E-Mail an den aktuellen Vorsitzenden des UN-Sicherheitsrates, den südafrikanischen UN-Botschafter Jerry Matthews Matjila, und fordert von ihm, sich für ein Ende des Krieges einzusetzen. 

Den Link zur Unterschriftenaktion finden Sie hier.

HP_Gertraud_84x81"Ein starkes BeN ist nötig zur Vernetzung und Unterstützung der vielfältigen entwicklungspolitischen NROs im Lande Bremen."

Getraud Gauer-Süß (Geschäftsführerin biz)

Arbeitsfelder

Ziele für nachhaltige Entwicklung

mdg2015

 

Sie sind Nachfolger der Millenniumsentwicklungsziele der Vereinten Nationen und wurden im September 2015 als neue UN-Entwicklungsagenda verabschiedet: Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG). Die SDG verpflichten auch den Globalen Norden, eine sozialverträgliche und ökologische Entwicklung voranzutreiben. Das BeN macht mit Veranstaltungen und Aktionen auf die SDG aufmerksam.

   

Weiterlesen 

 

Beschaffung

Beschaffung

 

Ob Papier, Computer, Dienstkleidung, Pflastersteine oder Schulbänke: Die öffentliche Hand in Deutschland kauft jedes Jahr Produkte für ca. 360 Milliarden Euro ein. Doch: Unter welchen Bedingungen wurden diese Produkte hergestellt?

Das Land Bremen hat sich per Gesetz für eine ökologisch und sozial nachhaltige Beschaffung ausgesprochen. Das BeN begleitet den Prozess der Umstellung durch Seminare für Beschaffer*innen, Unternehmensdialoge und politische Lobbyarbeit.

 

Weiterlesen

Sport und Entwicklung

BGCLogo

 

Spielend wichtige Themen kennen lernen: Das ist das Ziel der Bremen Global Championship (BGC), einem entwicklungspolitischen Schulfußballturnier. Alle Klassen der 8. und 9. Jahrgangsstufe können daran teilnehmen – wenn sie aus dem Land Bremen sind. Neben dem sportlichen Ereignis stehen Aktivitäten rund um entwicklungspolitische Themen auf dem Programm. An unterschiedlichen „Lernstationen“ kommen die Schüler*innen während des Turniers mit globalen Fragen in Kontakt. So erweitern sie ihre Kompetenzen – und haben viel Spaß dabei!

 

Weiterlesen

 

 

Junges Engagement – Entwicklungspolitisches Forum

JEP Schriftzug Pink

 

Gemeinsam aktiv werden und Stellung beziehen zu entwicklungspolitischen Themen!

Junge Menschen sind häufig Zielgruppe von entwicklungspolitischen Maßnahmen oder Projekten, ihre Partizipation und ihre Mitgestaltungsmöglichkeiten in größerem Rahmen sind aber begrenzt. Das entwicklungspolitische Forum bietet ihnen eine Plattform, um Informationen auszutauschen, gemeinsam aktiv zu werden und sich an entwicklungspolitischen Themen und Entscheidungen in Bremen zu beteiligen.

   

Weiterlesen 

 

Zertifikatslehrgang nachhaltiges Lieferkettenmanagement

Website

 

Haben sie den Überblick über ihre gesamte Lieferkette?

In Zeiten globalisierter Wirtschaftsbeziehungen und Lieferketten wird es für Unternehmen immer schwieriger, die Folgen ihres wirtschaftlichen Handelns zu überprüfen. Häufig kommt es dabei zu Verletzungen der Menschenrechte.
Der Nationale Aktionsplan (NAP) der Bundesregierung möchte Unternehmen dazu motivieren und dabei unterstützen, ihrer Sorgfaltspflicht nachzukommen.
Das BeN unterstützt durch Schulungen lokale Unternehmen, um Problemfelder zu identifizieren und Lösungsansätze zu erarbeiten.

   

Weiterlesen 

 

Lobbyarbeit

lobbyarbeit

 

Als entwicklungspolitisches Landesnetzwerk sind wir Sprachrohr unserer Mitglieder – besonders bei der politischen Lobbyarbeit. Schriftliche Stellungnahmen und Gespräche mit Funktionsträgern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung haben das Ziel, die Interessen von Ländern des Südens in das politische und wirtschaftliche Handeln im Land Bremen zu integrieren. Ein wichtiger Erfolg ist die Verabschiedung entwicklungspolitischer Leitlinien durch den Bremer Senat.

  

Weiterlesen 

Gruppenberatung

gruppenberatung

 

Was müssen wir bei der Gründung einer Gruppe beachten? Wie und wo stellen wir Anträge? Und wie gewinnen wir engagierte Mitstreiter*innen? Mit solchen und ähnlichen Fragen können sich Mitglieder und andere Initiativen an das BeN wenden. Wir beraten Gruppen zu vielfältigen Themen und unterstützen sie bei der Bewältigung wichtiger Herausforderungen.

 

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.